Abdichtung Dach ihrer Garage

Kautschukfolie für die Sanierung des Garagendachs eignet sich sehr, weil Kautschuk ein überaus widerstandsfähiges Material ist. Die Kautschukfolie wird mit einem Überlappen aufgelegt. Dabei wird sie nicht großflächig verklebt. Die einzelnen Bahnen werden lediglich mit Spezieldichtbandkleber miteinander verklebt. Auf die Folie kann Kies aufgebracht werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das Flachdach zu begrünen.

Eine weitere Möglichkeit der Dachsanierung besteht im Verlegen von Bitumenbahnen, die bei der Verlegearbeit an der Unterseite erhitzt wird. Die Bahnen werden längs auf Stoß verlegt, wobei die Bahnenstoßkanten mittels eines Bunsenbrenners und einer Schweißbahn dauerhaft verklebt werden. Nach Abschluss dieser Arbeit werden weitere Bitumenbahnen quer zu den darunterliegenden verlegt und ebenfalls verschweißt. Die doppellagige Verlegung ermöglicht eine Dichtigkeit. Die Wandabschlüsse erfolgen über abgewinkelte Blechleisten. Anschließend besteht die Möglichkeit, das Dach zu begrünen oder mit Kies aufzufüllen.

Ohne alte Abdichtungen zu entfernen, kann auf das Dach einfach ein Blechpultdach aufgeschraubt werden, das Pflegeleichtigkeit und Dichtigkeit gewährleistet. Ein Blechpultdach ist vollkommen wartungsfrei. Darüber hinaus ist diese Alternative sehr beliebt, weil Sie schnell und ohne großen Aufwand bewerkstelligt werden kann.

Zur Dachbegrünung können spezielle Matten verwendet werden, die auf das abgedichtete Dach aufgelegt werden, um das Mikroklima zu fördern. Ob eine Kiesauflage erforderlich ist, hängt von der Garagenkonstruktion ab. Oftmals ist der Kies zur Beschwerung erforderlich. Darüber hinaus bietet Kies UV-Schutz und eine konstante Abdichtungstemperatur. Kies speichert zudem Wasser und fördert den Verdunstungsvorgang, so dass kein Wasser auf die Abdichtung gelangt, und somit eine langanhaltende Dichtigkeit des Daches gewährleistet ist.

Garagenmodernisuerung vom Fachmann: https://www.garagenmodernisierung.de